Yoga wirkt? Yoga in Prävention und Therapie

Mittwoch, 29. März 2017 - Kalkscheune

Yoga wird von den Krankenkassen als präventive Maßnahme zur Stressbewältigung anerkannt. Und wissenschaftliche Studien belegen weitere positive Effekte von Yoga auf die Gesundheit. Zum Beispiel kann Yoga fit halten und damit auch als gesundheitssportliche Aktivität genutzt werden. Zudem kann Yoga bei physischen und psychischen Erkrankungen Schmerzen und Symptome lindern. Yoga kann daher auch als therapiebegleitende Maßnahme etwa bei Brustkrebs, Tinnitus oder Suchterkrankungen eingesetzt werden. Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen von Yoga in Prävention und Therapie? Und welche Rolle wird Yoga zukünftig im Gesundheitswesen spielen?

Moderation

Podium

Ablauf

18:30 Uhr Yoga-Praxis mit Anna Trökes (TRIKA – Akademie für Hatha-Yoga) (ausgebucht!)

19:30 Uhr Podiumsdiskussion

21:00 Uhr Get-together

Veranstaltungsort

Kalkscheune

Johannisstr. 2,

10117 Berlin (Mitte)

www.kalkscheune.de

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 10,- Euro (ein Getränk und ein Snack sind im Preis inbegriffen).

Die Zahlung der Teilnahmegebühr erfolgt bar an der Abendkasse.

Anmeldung

Eine Voranmeldung ist leider nicht mehr möglich. Karten für die Podiumsdiskussion sind am Tag der Veranstaltung ab 18:00 Uhr an der Abendkasse in der Kalkscheune erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass die Yoga-Praxis mit Anna Trökes bereits ausgebucht ist.